Weigl

Das neue Punke System, gültig ab 1.5.2014

 

Punkte alt
ab 1.5.2014
Punkte neu
1-3
>
1

Vormerkung

keine Mitteilung an den Fahrerlaubnis-Inhaber

4-5
>
2
6-7
>
3
8-10
>
4

Ermahnung

Hinweis auf möglichen Punkterabatt

( 1 Punkt beim Stand von 1-5 Punkten )

11-13
>
5
14-15
>
6

Verwarnung

Hinweis auf freiwilligen Seminarbesuch

ohne Punkterabatt

16-17
>
7
18
>
8
Entzug

 


Hier die Erläuterungen des geplanten Punkte-Systems im Einzelnen:


Grün: Vormerkung (1 - 3 Punkte)
Alles ist noch im grünen Bereich. Bei ein bis drei Punkte hat der Verkehrssünder noch nichts zu befürchten. Die Punkte für die begangenen Verstöße bleiben für einen festen Zeitraum bestehen. Punkte für Ordnungswidrigkeiten werden nach zweieinhalb Jahren getilgt, besonders schwere Verstöße erst nach fünf Jahren. Straftaten werden generell nach zehn Jahren gelöscht.


Gelb: Schriftliche Ermahnung (4 - 5 Punkte)

Gelbe Karte: Wer in seiner Verkehrssünder-Datei vier oder fünf Punkte hat, wird schriftlich ermahnt. So wie es geplant ist, kann man zwischen 4-5 Punkten durch ein freiwilliges Seminar 1 nen Punkt abbauen.


Rot: Verwarnung (6 - 7 Punkte)

Letzte Warnung: Bei sechs oder sieben Punkten gibt es eine schriftliche Verwarnung. Außerdem erfolgt eine Empfehlung eines Führerscheinseminars.

Für das Seminar gibt es wie auch heute schon - keinen Punkterabatt.


Schwarz: Führerscheinentzug (8 Punkte)
Bei acht Punkten ist der Führerschein weg. Die Fahrerlaubnis wird für mindestens ein halbes Jahr entzogen. Einen neuen Führerschein gibt es erst, wenn der Verkehrssünder seine Eignung für den Straßenverkehr durch ein positives Gutachten in der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) nachgewiesen hat.


 

neues Promille - Gesetz